C1-Saison 2019/2020

24.08.2019

Oberliga beim VFB Lübeck II

Ergebnis: 0:3 (0:1) für Eidertal

 

 

Tor für Eidertal durch Maurice nach Querpass von Till
Tor für Eidertal durch Maurice nach Querpass von Till

22.08.2019

Kreispokal bei der SG Probstei

Ergebnis: 1:7 für Eidertal

Sieben verschiedene Torschützen trugen bei Eidertal zu dem in keiner Phase gefährdeten Sieg der SpVg in einem allerdings eher glanzlosen Spiel bei. Hierbei erwies sich die SG als ein äußerst fairer Gegner der niemals aufgab. In dem gesamten Spiel gab es lediglich ein Foul zu beklagen. Die Torschützen bei Eidertal: Akar, Annaleen, Ben, Hannah, Jude, Maurice und Till.
GB

 

17.08.2019

Oberliga bei der KSV Holstein II

Ergebnis: 4:0 (1:0) für Holstein

Leider hatte Eidertal in dem Spiel über einige Ausfälle zu klagen. Nicht aus physischer, sondern vielmehr aus fussballerischer Sicht. Holstein war zu jeder Zeit die dominierende Mannschaft die wesentlich aggressiver gegen den Ball gearbeitet hat und sich ein dickes Chancenplus in der ersten Halbzeit erarbeitete. Es war fast ein Wunder, dass der Halbzeitstand lediglich einen für Eidertal schmeichelhaften 0:1 (27.Minute) Rückstand auswies. In der zweiten Halbzeit dauerte es nochmal 32 Minuten, bis die KSV den Sack „kurz“ vor Schluss zu machte (67´; 2:0). Dabei hatte Eidertal über die Spieldistanz auch ein paar hundertprozentige Chancen, die in letzter Konsequenz aber kläglich vergeben wurden. In der 7-minütigen Nachspielzeit kam es für Eidertal nocheinmal richtig dick: Nach einem Freistoss und zweimaligem Aluminiumkontakt konnte der Ball nicht geklärt werden (3:0) und quasi mit dem Schlusspfiff erfolgte gar noch das 4:0. Insgesamt ein etwas zu hoch ausgefallener Sieg der KSV, die vor allem in der Defensive verwundbar schien.

GB

 


C1-Saison 2018/2019

Ricardos Treffer zur 2:0 Führung für Eidertal
Ricardos Treffer zur 2:0 Führung für Eidertal

06.06.2019

LL Heim gegen SG Klausdorf/Raisdorf

Ergebnis 2:1 (2:0)

Saisonabschluss in der Landesliga für Eidertals C-Junioren versöhnlich.
Mit einem Doppelpack von Ricardo zum 2:1 Sieg für Eidertal verabschiedet sich Heikos Mannschaft aus der Landesligasaison 18/19 auf dem 5.Platz. Bereits in der 3. Minute gelang Eidertal der Führungstreffer durch Ricardo. In der 19.Minute war es tatsächlich auch wieder Ricardo und nicht der Klausdorfer Abwehrspieler, der die Fußspitze zuletzt am Ball hatte und am Torwart zum 2:0 vorbeispielte. Das Tor für Klausdorf in der 48.Minute resultierte aus einem Freistoß 2m vor der Strafraumgrenze an der Mauer vorbei direkt ins rechte untere Eck. Mika hatte durch den „Sichtschutz“ (Klausdorfs Nr. 20) direkt vor seiner Nase, leider keine Möglichkeit mehr den Ball rechtzeitig zu erkennen und zu entschärfen. Überhaupt waren solche Standards die einzige Gelegenheit, bei welchen Klausdorf  überhaupt gefährliche Torchancen generieren konnte. Am Ende war es ein verdienter Sieg für Eidertal und zumindest eine kleine Korrektur hinsichtlich des Hinspielergebnisses.
GB

 

 

21.05.2019

Kreispokal Halbfinale beim Heikendorfer SV

Ergebnis: 2:1 (2:0)

Sehr zufrieden mit dem Spiel zeigte sich, trotz der Niederlage, Eidertals Trainer Heiko Jadwizak. Gerade in der zweiten Hälfte konnte Eidertal die Zuschauer überzeugen. Leider blieben bei der spielerischen Überlegenheit in Halbzeit 2 die notwendigen Tore für einen Sieg Eidertals aus. Lediglich Leon Pantel konnte das Ergebnis noch ein wenig korrigieren. „Wenn wir in einer ähnlich kompletten Aufstellung wie Heikendorf hätten antreten können, hätten wir das Spiel sicherlich gewonnen“. Zwei der vier Eidertaler 04er Spieler konnten nicht antreten, darüber hinaus gab es kurzfristig noch drei Absagen, so dass Eidertal wieder aus den Reihen der C2 und D1 auffüllen musste.

GB

 

18.05.2019

Landesliga bei der SG LGV Obere Arlau

Ergebnis: 2:0 (0:0)

Der spielentscheidende Elfmeter von Morten unhaltbar in die untere Ecke
Der spielentscheidende Elfmeter von Morten unhaltbar in die untere Ecke

 

14.05.2019

Landesliga bei der SG Rot-Blau Lagedeich

Ergebnis: 0:1 (0:1) für Eidertal

In der ersten Hälfte des Spiels präsentierte sich die SG als der wohl gefährlichste und unbequemste Gegner Eidertals in der aktuellen Landesligasaison und war gegenüber dem Hinspiel in Molfsee nicht wieder zu erkennen. Hierbei „glänzte“ Lagedeich jedoch weniger mit gepflegtem Aufbau-/ Kombinationsfussball, sondern mit bedingungslosem Vorwärtspressing, langen Bällen und grenzwertigem körperlichen Einsatz (4 x Gelb). Nur mit Mühe schaffte es Eidertal die Angriffswellen des Gastgebers zu entschärfen, oder sich einmal aus der „Umklammerung“ zu befreien und vor dem gegnerischen Tor für Aufregung zu sorgen. In solch einer Situation wurde in der 11.Minute Morten im Strafraum der SG gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte er höchstpersönlich und sehr sicher zum einzigen Tor des Spiels. In der zweiten Spielhälfte ließen die Kraftreserven der SG deutlich nach, weshalb Eidertal besser ins Spiel fand und nun seinerseits die Abwehr Lagedeichs in Atem hielt. Nach 5 Minuten Nachspielzeit (ein Rätsel bleibt: wofür?) und einem nicht gegebenen Tor für Eidertal durch Till kurz zuvor (angebliches Abseits) beendete der Schiedsrichter das sehr temperamentvolle Spiel.

 

GB

 

 

 

 

11.05.2019

Landesliga bei der FSG Ostseeküste

Ergebnis: 0:5 (0:2)

---Spielbericht folgt---

 

 

Anton mit seinem Treffer aus knapp 25m zum 3:0 Endstand. Annaleen und Liam lauern auf den zweiten Ball.
Anton mit seinem Treffer aus knapp 25m zum 3:0 Endstand. Annaleen und Liam lauern auf den zweiten Ball.

01.05.2014

Landesliga Heim gegen SG Westerdöfft

Ergebnis: 3:0 (3:0)
Westerdöfft war den Eidertalern aus der Hinrunde noch gut in Erinnerung. War es doch das erste Spiel in der Landesliga Schleswig, was die C1 abgeben musste und einen Wendepunkt für Eidertal in der Saison 18/19 markierte. In diesem Rückspiel ließ Eidertal jedoch kein Zweifel daran, welche Mannschaft die Schuhe besser geschnürt hatte. Mit gefälligen Spielzügen kombinierte sich Eidertal immer wieder gefährlich in den Strafraum des Gastes. Bereits in der 4.Minute fiel das 1:0 durch Annaleen nach Vorlage von Morten und 9 Minuten später erhöhte Morten selbst zum 2:0 (diesmal Vorlage Anton). Nach schönem Zuspiel von Liam erzielte schließlich Anton mit einem gefühlvollen Distanzschuss den 3:0 Halbzeit- und Endstand des Spiels in der 22.Minute. Hiernach war Eidertal lediglich noch die leider noch immer bestehende, mangelhafte Chancenauswertung anzukreiden.

 

 

 

GB

 

 

Liam trifft zum 3:1 Halbzeitstand
Liam trifft zum 3:1 Halbzeitstand

27.04.2014

Landesliga Heim gegen SG Haithabu

Ergebnis: 6:1 (3:1)

Der erste Torschuss des Spiels gelang der SG in der 2. Minute und machte deutlich, dass Eidertal trotz des komfortablen Siegs in der Hinrunde, auf der Hut bleiben sollte. Trotz erheblich mehr Ballbesitz Eidertals mussten die Zuschauer bis zur 19.Minute warten, als Luca nach Vorlage von Emre aus knapp 20m einfach mal ganz trocken, halbhoch, die 1:0 Führung markierte. Kaum 2 Minuten später angelte sich Annaleen am schnellsten den Ball, den der Torwart nach Mortens Schuss nicht festhalten konnte und schob zum 2:0 ein. Ein schöner Treffer aus der zweiten Reihe bescherte den Gästen in der 23.Minute allerdings den nicht ungefährlichen 2:1 Anschluss. In der 31.Minute aber traf Liam nach einer Flanke von Mervin zum 3:1 Halbzeitstand für Eidertal, der aber durchaus hätte höher ausfallen können (Lattentreffer durch Annaleen in der 28.Minute und ein Lupfer von Morten über den Torwart, der gerade noch vor der Torlinie geklärt werden konnte in der 33.Minute). In der zweiten Halbzeit tat sich in Sachen Torausbeute erst einmal nichts. Es dauerte bis zur 56.Minute, als sich Morten im Sechzehner durchsetzte, Hendryk bediente und dieser am Torwart vorbei mit seinem ersten Tor in der C1 auf 4:1 erhöhte. Luca konnte in der 63.Minute mit einem satten Vollspannschuss aus 25 Metern an den rechten Innenpfosten noch das 5:1 und Morten in der 67.Minute aus kurzer Distanz den 6:1 Endstand erzielen.

 

GB

 

 

 

Da war die Welt wieder in Ordnung: Lucas Ball schlägt zum 2:2 Ausgleich ein
Da war die Welt wieder in Ordnung: Lucas Ball schlägt zum 2:2 Ausgleich ein

22.04.2019

Landesliga Heim gegen den Heikendorfer SV

Ergebnis: 2:3 (1:0)

Eidertal hatte sich für dieses Match einiges versprochen, nachdem das Hinspiel knapp mit 2:1 verloren wurde. Allerdings musste Heiko heute auf Anton und Morten verzichten, die für das B1 Spiel im Anschluss vorgesehen waren. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ansprechendes Eidertaler Fussballspiel mit einer deutlichen Ballüberlegenheit und einem deutlichen Chancen-Plus für die SpVg. Insbesondere die Spielanlage Eidertals wusste gegenüber dem Heikendorfer Konterspiel mit langen Bälllen zu gefallen. Konsequenter Weise resultierte daraus eine 1:0 (20') Halbzeitführung für Eidertal nach einem herrlichen Diagonalpass von Luca auf Annaleen, deren abgefälschter Ball aufs Tor dem Heikendorfer Torwart keine Chance mehr ließ. In der 39. und 41.Minute des Spiels führte ein Heikendorfer Doppelschlag durch Nachlässigkeiten in der Eidertaler Defensive zum 1:2 Rückstand der SpVg. Leider klappte im Eidertaler Spiel von da an nun nur noch selten etwas. Einziges Highlight aus Eidertaler Sicht war ein perfekter 25m-Schuß von Luca zum zwischenzeitlichen Ausgleich (2:2, 60'). Der Siegtreffer Heikendorfs kaum 4 Minuten später (2:3, 64') zeigte aber wieder einmal, dass am Ende nicht das Spiel, sondern die Tore zählen.

 

 

GB

 

 

04.04.2019

Landesliga beim Osterrönfelder TSV

Ergebnis: 0:5 (0:3)

--- Spielbericht folgt ---

 

 

02.04.2019

Kreispokalspiel beim Kieler MTV

Ergebnis: 0:3 (0:2) für Eidertal

Eidertal im Halbfinale des Kreispokals bei den C-Junioren. Pflicht erfüllt!

Es war nicht das Spiel, was der Eidertaler Anhang sehen wollte. Eine äußerst schwache Eidertaler Leistung auf dem PP-Platz in Kiel reichte zum Glück aber trotzdem zum Halfinaleinzug. Erst spät in der ersten Hälfte, genauer in der 29.Minute, gelang Ricardo im Nachschuss zu seinem abgewehrten Kopfball die 0:1 Führung für Eidertal. Fünf Minuten später traf Morten per direkt ausgeführtem Freistoß zum 0:2 Halbzeitstand. Bei immer schlechter werdenden Lichtverhältnissen stürmte Eidertal in der zweiten Hälfte weiter stetig gegen eine sehr tief stehende Mannschaft. Es musste erneut eine Standardsituation herhalten um den Sack für Eidertal endgültig zuzumachen. Nach einer Ecke von Ricardo, erwischte Anton vier Minuten vor Spielende gerade noch den Ball und drückte ihn am Torwart vorbei über die Linie zum 0:3 Endstand für Eidertal. Noch stehen die Halbfinalspiele nicht fest, aber eins ist sicher: Für Eidertal wird die nächste Aufgabe deutlich schwerer werden.

 

GB

 

 

 

 

 

leichte Abstimmungsprobleme bei Eidertal....
leichte Abstimmungsprobleme bei Eidertal....

30.03.2019

Landesliga beim TSV Kronshagen

Ergebnis 2:2 (1:2)

Das Spiel auf dem Kronshagener Kunstrasen enttäuschte durch mittelmäßiges Kreisliganiveau. Insbesondere Eidertal blieb hinter den eigenen Erwartungen deutlich zurück. Kronshagens Devise zu Beginn des Spiels war offensichtlich die Zerstörung des Eidertaler Spielaufbaus. Dieser war jedoch durch die mangelhafte Passgenauigkeit und den vielen Stellungsfehlern in den eigenen Reihen von der Abwehr bis in den Sturm, sowieso nicht wirklich vorhanden. In der 14.Minute führte ein gelungener Kronshagener Angriff zu deren bis dato ersten, richtigen Chance. Diese wurde vom Ex-Eidertaler Leon K. auch prompt zum Kronshagener Führungstreffer umgemünzt. Eine der wenigen Eidertaler Strafraumszenen in der ersten Hälfte hatte kurze Zeit später einen Handelfmeter zur Folge, der von Anton in der 19.Minute sicher zum Ausgleich verwandelt wurde. Hiernach wurde es etwas ruhiger beim Kronshagener Pressing gegen den Ball, aber Eidertal spielte deshalb trotzdem nicht besser. Immerhin konnte Morten in der 29.Minute nach Freistoß von Hannah, der direkt vor seine Füße „geklärt“ wurde, die Halbzeitführung für Eidertal erzielen. In der zweiten Hälfte stand Eidertal sehr tief und versuchte, allerdings vergeblich, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Es gab auf beiden Seiten ein paar gute Tormöglichkeiten, aber Kronshagen blieb in der 55.Minute das letzte Tor des Spiels zum 2:2 Endstand vorbehalten.

 

GB

 

Mika hatte im Eidertaler Tor wenig zu tun
Mika hatte im Eidertaler Tor wenig zu tun

02.03.2019
Landesliga Heim gegen den TSV Kronshagen

Ergebnis: 2:1 (2:1)

Nach einer eher durchwachsenen Hallensaison und einigen Testspielen im Vorfeld der Rückrunde, die auch mehr Frage-, als Ausrufezeichen hinterließen, ging es heute endlich wieder weiter mit den Landesliga-Punktspielen. Genau genommen ist das Spiel gegen den TSV Kronshagen von heute noch zur Hinrunde zu rechnen, da das Rückspiel in drei Wochen in Kronshagen erfolgt.
Zum Spielverlauf: Kronshagen begann in den ersten 5 Minuten mit enormem Pressing gegen den Ball, konnte sich daraus jedoch keinen Vorteil oder gar Chancen erarbeiten. Mit dem 1:0 (6´) für Eidertal durch Anton nach Ecke von Annaleen, ließ auch deren Pressing schlagartig nach. Hiernach gab es genau noch zwei erwähnenswerte Szenen in dem ganzen Spiel. Zum einen der Ausgleich (1:1, 16´), der nach einem sehenswerten Sololauf von Kronshagens Nr. 16 über gefühlt das ganze Spielfeld erfolgreich abgeschlossen wurde und die Führung zum 2:1 Endstand durch einen sicher verwandelten Strafstoß von Anton in der letzten Minute der ersten Halbzeit. Zweite Halbzeit: Hätte man sich eigentlich sparen können. Kein Tor, kein Aluminiumtreffer, noch nicht einmal ein wirklich gefährlicher Torschuss auf beiden Seiten. Auch das Spiel pendelte sich eher auf unterem Landesliganiveau ein. Irgendwie schien es, als wäre Eidertal noch im Winterschlaf….

 

GB   

 

08.12.2018

Landesliga Heim gegen SG Rot-Blau Lagedeich

Ergebnis: 1:2 (1:1)

Schwer, sich nicht wiederholen zu müssen...

Eidertal bleibt sich seiner vor einigen Wochen eingeschlagenen Linie treu und verliert erneut ein Spiel knapp, durch nicht verwertete Chancen. Dabei sah es zunächst einmal gut aus, als Jude in der 10.Minute nach toller Vorwärtskombination Eidertals und Zuspiel durch Anton nur noch einschieben musste und mit 1:0 in Führung gehen konnte. Leider dauerte die Führung keine 3 Minuten, als Lagedeich fast unbedrängt mit einem satten Schuss Mika überwinden konnte und den Ausgleich erzielte. Über die Chancenverteilung in den darauf folgenden 57 Minuten, breiten wir jetzt einfach einmal den Mantel des Schweigens. Tatsache ist, das Eidertal das ganze Spiel hinweg die spielbestimmende Mannschaft war. Das ist zwar schön, hilft aber nicht weiter. - oder wie man sagt: "ist brotlose Kunst", solange die mühsam herausgespielten Dinger nicht verwandelt werden. Eidertals Knock-Out, quasi in der letzten Spielminute, durch einen platzierten Distanzsschuss Lagedeichs, reiht sich jedenfalls schön in das Bild ein. Es bleibt "Achselzucken" und die Hoffnung, dass es 2019 besser wird.

GB

 

 

38.Minute: Glück für die SG und weiteres Pech für Eidertal. Der Torwart der SG erwischte den Ball gerade noch vor der Torlinie.
38.Minute: Glück für die SG und weiteres Pech für Eidertal. Der Torwart der SG erwischte den Ball gerade noch vor der Torlinie.

01.12.2018

Landesliga Heim gegen SG Wilstermarsch

Ergebnis: 0:2 (0:1)

Wieder einmal solch ein Spiel in welchem sich die alte Fußballweisheit: „Wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein“, eindrucksvoll bestätigt. Nach nur 23 Sekunden hatte Anton das 1:0 auf dem Fuß, traf aber knapp am rechten Torpfosten vorbei. 20 Sekunden später wieder Anton mit einer Möglichkeit, die diesmal von der Abwehr abgeblockt wird. In der 3.Minute verpasst Morten allein vorm leeren Tor knapp die Flanke von Anton. Nach Ecke in der 7.Minute Leon knapp über das Tor, 9.Minute Morten allein vorm Torwart wieder am Pfosten vorbei, 13.Minute Annaleens Schuss wird vom Torwart gerade noch über die Latte gelenkt. Und dann bestätigte sich für Eidertal die erwähnte Weisheit, zusammen mit der ersten (!) Chance im Spiel für die SG…. 15.Minute: Freistoß für die SG, Kopfballverlängerung, Lupfer und ab mit dem Ball ins lange Eck. Somit war der Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt. In der Folge hatte Felix in der 17.Minute eine Chance, aber den Ball nicht richtig getroffen, in der 26.Minute Annaleen rechts am Pfosten vorbei, in der 30.Minute Latte nach Freistoß von Luca und in der 38.Minute die Szene, als der Torwart der SG den Ball erst im Nachfassen kurz vor der Torlinie retten konnte. Die Chancen der SG derweil: Eine in der 32.Minute und eine halbe in der 18.Minute. Man ahnt es schon: Fußballweisheit reloaded: 44.Minute, wieder ein trockener Schuss ins lange Eck zum 0:2! Der Rest des Spiels lohnt sich kaum zu erwähnen. Das gute Spiel Eidertals wurde deutlich unpräziser und ungefährlicher. Die SG hielt sich dadurch weiter erfolgreich über Wasser und brachte das Ergebnis zum Erstaunen der eigenen Fans locker über die Restspielzeit.
GB

 

 

25.11.2018

Landesliga bei Weiche Flensburg 08

Ergebnis: 2:2 (0:1)

Mit der wohl schlechtesten Saisonleistung bisher, verabschieden sich Eidertals Kicker so gut wie endgültig von den Aufstiegsträumen in die C-Junioren Oberliga. Nur Dank Jude wurde ein noch größeres Debakel verhindert. Dieser konnte zum Glück mit seinen zwei Toren für Eidertal auf 0:2 vorlegen. Genau zweimal schaffte es Flensburg im Anschluss gefährlich vor das Eidertaler Tor und beide Male war der Ball im Netz. Das zweifellos vorhandene spielerische Potential in der Eidertaler Mannschaft wurde nicht annähernd umgesetzt. Man darf gespannt sein, ob die Mannschaft das Ruder herumreißen kann und bald wieder als Einheit funktioniert.

GB

 

 

kaum zu erkennen: Ergebniskosmetik durch Ricardo zum 2:1
kaum zu erkennen: Ergebniskosmetik durch Ricardo zum 2:1

 

 

17.11.2018

Landesliga beim Heikendorfer SV

Ergebnis: 2:1 (1:0)

Drei Großchancen in den ersten 15 Minuten für Eidertal konnten nicht verwertet werden. Dann ein Lattentreffer der Heikendorfer, dem die Eidertaler staunend hinterher blickten, während sich der Gastgeber schon auf den zweiten Ball konzentrierte und diesen ohne Mühe an Mika vorbei ins Tor schob. Damit war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt und fortan Eidertal zunehmend nervöser auf dem Spielfeld unterwegs. Ein wirklich toller Konter mit einem herrlichen Diagonalflugball in den Lauf des Stürmers führte in der zweiten Hälfte zur 2:0 Führung des HSV. Trotz deutlich gesteigerter Schrittfrequenz bei Eidertal, gelang Eidertal lediglich noch eine Ergebniskorrektur mit dem 2:1 Anschlusstreffer durch Ricardo kurz vor Spielende.

GB

 

 

10.11.2018

Landesliga gegen die SG LGV Obere Arlau

Ergebnis: 9:1 (5:0)

Ein gefälliges Match der Eidertaler C1 gegen einen Gegner, der keine rechte Gegenwehr fand. Jude avancierte zum dreifachen Torvorbereiter und belohnte sich selbst mit dem Tor zum 6:0 in der 38.Minute. Anton baute seine Torstatistik weiter aus (11´,19´,68´), aber auch Milo (20´), Morten (27´) und Ricardo (42´,63´) konnten sich, wie Luca mit seinem Tor des Tages genau in den Winkel (25´), erneut in die Eidertaler Torschützenliste eintragen. Damit hat Eidertal wiederholt eindrucksvoll bewiesen, dass die Mannschaft im Torabschluss äußerst flexibel aufgestellt ist. Die SG kam schließlich aber auch noch zu ihrem Ehrentreffer in der 71.Minute, als Eidertal unkonzentriert auf den Schlusspfiff wartete. Unterm Strich stand ein hoch verdientes 9:1 auf der Karte des Schiedsrichters.

GB

 

 

 

 

5. Minute: der Moment als Jude den Ball quer zu Anton legt; -Abseits?
5. Minute: der Moment als Jude den Ball quer zu Anton legt; -Abseits?

31.10.2018

Landesliga bei der SG Klausdorf-Raisdorf

Ergebnis 2:1 (1:0)

 

Mit dem Anstoß nahm Eidertals C1 das Heft in die Hand und übte Druck auf die SG aus. Bereits in der 5. Minute zappelte der Ball im Netz des Gastgebers. Der Treffer wurde aber wegen einer angeblichen Abseitsposition nicht gezählt. Schockmoment in der 7. Minute als sich ein Spieler der SG nach einem Ausrutscher auf dem ungewöhnlich rutschigen Kunstrasen den Unterarm brach. Nach einer rund 20 minütigen Unterbrechung und dem Einsatz eines Rettungswagens, verständigte man sich darauf das Spiel fortzusetzen. Eidertal hatte nun komplett den Faden verloren und ließ sich in der Folge auf eine körperlich kampfbetonte Spielweise mit vielen offenen und versteckten Fouls ein, anstatt sich der eigenen Stärken zu besinnen. Schöne Spielzüge waren auf beiden Seiten absolute Seltenheit. Im Gegensatz zu Eidertal konnte die SG einen ihrer wenigen Vorstöße in der 21. Minute zur 1:0 Halbzeitführung ummünzen.

Genauso, wie die erste Halbzeit endete, ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Eidertal folgte weiter dem Spiel der SG und verstrickte sich in Einzelscharmützel im Mittelfeld oder versuchte sich, wie die SG ebenfalls, über lange Bälle , die jedoch selten ihr Ziel fanden oder wenn, dann nicht verwertet wurden. Mit einem Fernschuss bei einem etwas zu weit vor dem Tor stehenden Mika, erhöhte die SG schließlich kurz vor Schluss glücklich zum 2:0, als Eidertal dem Ausgleich bereits deutlich näher war. Auch wenn Eidertal in den letzten 10 Minuten nochmal alles daran setzte das Spiel nicht zu verlieren, reichte es nur noch zum Anschlusstreffer und 2:1 Endstand durch Luca nach einer Ecke.

GB

 

27.10.2018

Landesliga bei der SG Haithabu

Ergebnis: 0:10 (0:8) für Eidertal

Ein recht einseitiges Spiel erlebten die Zuschauer bei gefühlten Minusgraden in Schleswig. Die erste Halbzeit war zweifelsohne Antons Kunststück mit insgesamt 5 Toren. Den Anfang machte aber Luca in der 8. Minute mit einem satten Flachschuss ins linke untere Eck. Hiernach erhöhten Anton (8´, 14´, 14´, 28´ und 30´), Milo (18´) sowie Mervin (24´) zum 0:8 Halbzeitstand. Leider riss der Faden für Molfsee in der zweiten Halbzeit etwas ab. Der aufgeweichte Rasenplatz kostete wohl zu viel Kraft. Mervin (60´) und Morten (65´) konnten aber noch zwei Tore zum 0:10 Endstand beisteuern. Ein Lob geht an den Gegner, der nie aufsteckte und zu jeder Zeit ein äußerst faires Spiel bot.

 

GB

 

29.09.2018

Landesliga gegen die FSG Ostseeküste

Ergebnis: 15:0 (6:0)

Sehr klarer Kantersieg gegen einen zunächst durchaus motivierten Gegner. Die ersten Minuten des Spiels ließen deshalb einen derart hohen Ausgang für Eidertal nicht erwarten. Mit jedem Eidertaler Tor schwand jedoch die Gegenwehr des Gastes aus dem Nordosten. Im Verlauf des Spiels konnten sich Anton(3), Ricardo(3), Akar(2), Jude(2), Milo(1), Morten(2), Elias(1) und Luca(1) in die Torschützenliste eintragen. Premiere in der Mannschaft hatten Emma und Josias, die im Eidertaler Tor Mika ersetzten und es sauber hielten.
GB

 

 

Eidertals Führung durch Morten
Eidertals Führung durch Morten

23.09.2018

Landesliga bei der SG Westerdöfft

Ergebnis: 2:1 (0:1)

30 Torabschlüsse mit insgesamt 8 Großchancen aber nur einem Tor auf Eidertaler Seite stehen 9 Torabschlüsse mit beachtlichen 5 Großchancen und 2 Toren der Gastgeber gegenüber. Leider konnte aus der drückenden Eidertaler Überlegenheit in der ersten Halbzeit, in welcher der Gegner aus Büsum nicht eine Torchance hatte, nicht ausreichend Profit geschlagen werden und so blieb zur Pause ein mageres 0:1 durch Morten. Durch ein geschicktes Weitschusstor über Mika hinweg bekam der Gegner bereits zu Beginn der zweiten Hälfte enormen Rückenwind. In der Folge erarbeitete sich Westerdöfft mit mutigen Gegenangriffen durch die verunsicherte Eidertaler Abwehr hindurch weitere 4 Großchancen. Das Glück des Tüchtigen hatten sie dann schließlich auch noch, als Eidertal beim Siegtreffer für die SG Westerdöfft in der 55.Minute unfreiwillig mithalf.

GB  

 

 

Anton lässt dem Torwart keine Chance
Anton lässt dem Torwart keine Chance

15.09.2018

Landesliga gegen den Osterrönfelder TSV

Ergebnis 6:1 (2:0)

 

Weiterhin ungeschlagen bleibt die C1 der SpVg Eidertal Molfsee. Mit einer eher mittelmäßigen Leistung konnte sich Molfsee gegen den Osterrönfelder TSV behaupten. Trotz des am Ende klaren Ergebnisses, ließ vor allem die erste Halbzeit der SpVg zu wünschen übrig. Immerhin war die Chancenverwertung Eidertals weiterhin auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Ein schneller Konter durch Morten brachte bereits in der 4.Minute die Führung für Eidertal. Es dauerte dann aber bis zur letzten Minute der ersten Halbzeit, als Oscar, aus abseitsverdächtiger Position kommend, zum 2:0 Halbzeitstand erhöhen konnte. Etwas gefälliger präsentierte sich dann die zweite Hälfte der Partie. In der 42.Minute traf Leon zum 3:0 und in der 50.Minute Luca mit einem direkten Freistoß an den Innenpfosten zum 4:0. Anton schließlich schnürte in der 52. und 57.Minute sein Doppelpack zum zwischenzeitlichen 6:0. In der 68.Minute kam Osterrönfeld noch zum Ehrentreffer als Eidertals Defensive schon gar nicht mehr mit einem Vorstoß des Gegners gerechnet hatte.

 

GB

 

Luca im Kopfballduell
Luca im Kopfballduell

01.09.2018

Landesliga bei der SG Wilstermarsch

Ergebnis:0:4 (0:2) für Eidertal

Mit einem verdienten 3-Punktegewinn trat Eidertal die Heimfahrt aus Wilster an. Dies allerdings zum Preis von zwei im Spiel verletzten Spielern. Die SG konnte Eidertal nur in der ersten Halbzeit das ein oder andere mal gefährlich unter Druck setzen. In der 8.Minute tankte sich Milo durch die gegnerische Abwehr und brachte Eidertal in Führung. Leider wurde Morten in der 18.Minute in seiner Vorwärtsbewegung äußerst unsanft vom Ball getrennt und mußte ausgewechselt werden. Für den Rest des Spiels stand deshalb gerade mal noch ein Eidertaler Auswechselspieler zur Verfügung. Nach einem Eidertaler Freistoss in der 31.Minute konnte Milo eine Konfusion im Strafraum der SG nutzen und vor der Halbzeitpause noch auf 0:2 für Eidertal erhöhen. In der zweiten Halbzeit war Eidertal sowohl konditionell, als auch spielerisch, der SG deutlich überlegen. Die Tore von Anton zum 0:3 (Vorlage Ricardo von links) in der 59.Minute und zwei Minuten später zum 0:4 Endstand (Vorlage Jude von Rechts) waren schließlich die logische Konsequenz.

GB

 

26.08.18

Landesliga gegen SC Weiche Flensburg 08

Ergebnis: 8:0 (3:0)

Die Gäste aus Flensburg, fast ausnahmslos aus dem jungen Jahrgang, ließen zunächst nicht viel zu und versuchten sich erfolgreich im Zerstörungsspiel mit der Hoffnung auf den entscheidenden Konter. Aber auch Eidertals Defensive ließ nichts anbrennen und entschärfte jede aufkeimende Flensburger Möglichkeit. Akars Treffer in der 18. Minute avanchierte dann zum Toröffner für Eidertal und unsere C1 drängte die Gäste unaufhörlich in deren eigene Hälfte. Anton erhöhte in der 32. Minute nach Zuspiel durch Jude auf 2:0 und kaum eine Minute später Hannah mit einem sehenswerten Freistoss zum 3:0 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte boten die Gäste kaum noch Gegenwehr und Luca erzielt in der 37.Minute das 4:0. Einem Eigentor der Gäste in der 42.Minute folgte in der 52.Minute das 6:0 durch Oscar. Mit den Treffern zum 7:0 (61´) durch Hannah und dem 8:0 (66´) durch Jude ging das Spiel am Ende deutlich, aber keineswegs unverdient, an Eidertal.

GB

 

D1-Saison 2017/2018

Luca mit dem 0:2 für Eidertal
Luca mit dem 0:2 für Eidertal

 

 

10.06.2018

VL beim TSV Neudorf-Bornstein

Ergebnis: 2:2 (0:2)

Durch die Vorlage des TSV Kronshagen am Tag zuvor mit einem Unentschieden gegen die SG Probstei, hatten unsere 05er noch die Möglichkeit, sich den 2.Platz in der Verbandsliga Nord-Ost hinter Holstein Kiel zu sichern. Dazu brauchten sie jedoch unbedingt einen Sieg. Bis zur 15.Minute tat sich auf beiden Seiten der Mittlellinie nichts Nennenswertes. Dann knallte der Ball plötzlich an die Latte des Eidertaler Tors und der Abpraller konnte vom Gegner zum Glück nicht mehr kontrolliert verwertet werden. Aufgeschreckt erarbeiteten sich unsere 05er mehr und mehr Ballbesitz und kamen jetzt auch öfter vor das gegnerische Tor. Ein Abwehrfehler des TSV nutzte Hannah in der 19.Minute und setzte sich halb Links mit Abschluss zum 0:1 Führungstreffer für Eidertal durch. Nachdem Luca in der 25.Minute einen Freistoß direkt verwandelte (Bild) ging es mit einem beruhigenden 0:2 für Eidertal in die Pause. Nach dem Seitenwechsel boten sich gleich mehrere herausgespielte Chancen für Eidertal, während der TSV seine Möglichkeiten in langen Bällen oder mittels schneller Konter suchte. Eidertal war stets dem 0:3 näher als der TSV dem Anschlusstreffer aber immer wieder Glücklos im Abschluss. Man schrieb die 60.Minute, als nicht mehr konsequent von Eidertal verteidigt wurde und ein abgefälschter Schuss des TSV unhaltbar für Mika ins Eidertaler Tor kullerte (1:2). Leider gab es noch eine Nachspielzeit und kaum eine Minute nach dem Anschlusstreffer konnte sich der TSV doch tatsächlich erneut durchsetzen und erzielte den umjubelten Ausgleich zum 2:2 Endstand.
Es spielten: Elias, Annaleen, Selim, Akar, Liam, Hannah, Leon K, Leon P, Luca, Mika (TW), Felix und Jakob

 

GB

 

 

 

.....perfekter Rasen und super Wetter......
.....perfekter Rasen und super Wetter......

05.06.2018

VL beim Gettorfer SC

Ergebnis: 0:1 (0:1)

Die Entscheidung fiel in der zweiten Minute, als Akar den Ball zum 0:1 Endstand einnetzen konnte. Hiernach gab es ein sehr ansprechendes Eidertaler Fussballspiel; -zumindest, was die erste Halbzeit betrifft. Nach gefühlten 83%-84% Ballbesitz konnten die Molfseer aber kein weiteres Kapital schlagen. In der zweiten Halbzeit drohte durch Gettorfs schnelle Konter über die Außen permanent der Ausgleich, auch, oder gerade, weil Molfsee aus seinem sehr gefälligen Aufbauspiel keinen Profit zog. Am Ende steht ein verdienter Sieg Eidertals zu Buche der zumindest den dritten Platz in der Verbandsliga sicherte.
Dabei waren: Elias, Annaleen, Selim, Akar, Liam, Simon (TW), Hannah, Leon K, Leon P, Luca, Mika (TW), Maxim, Felix und Jakob

 

GB

 

 

 

02.06.2018

VL gegen den TSV Kronshagen

Ergebnis 2:1 (1:1)

Das dritte Mal innerhalb von 4 Wochen spielten Eidertals 05er gegen Kronshagens D1. Der dritte Sieg Eidertals war diesmal aber der am mühevollsten erkämpfte. Anhand der Chancen auf beiden Seiten hätte das Spiel auch leicht 4:5 oder 6:6 enden können. Während Kronshagens Chancen mehrfach durch unseren glänzend aufgelegten Mika im Tor entschärft wurden, hatte Eidertal eher das Pech mit Aluminiumtreffern oder mit Schüssen knapp am gegnerischen Tor vorbei. Am Ende zählen jedoch nicht die „Fast-“ Tore. Das 1:0 für Eidertal fiel in der 22.Minute nach einer Ecke von Annaleen, die schlecht von Kronshagen geklärt wurde, worauf der Ball unwiderstehlich zum Einschuss vor Akars Füßen landete. Dieser schoss ihn gefühlvoll über den Torwart unter die Latte. Leider verging nicht einmal eine Minute und Kronshagen glich kurz nach dem Wiederanstoß zum 1:1 aus, als sich Eidertals halbe Mannschaft gedanklich noch dem Torjubel hingab und keiner Kronshagens Nr.10 stoppen konnte. Dieser nagelte den Ball schließlich unhaltbar für Mika mit einem tollen Schuss aus 16 Metern ebenfalls unter die Latte. Wäre die 40.Minute nicht gewesen, als Liam mit seinem hohen Zuspiel in den Strafraum Felix in Szene setzen konnte, der den Ball nach toller Ball An- und Mitnahme geschickt an dem Kronshagener Torwart zum 2:1 Siegtreffer für Eidertal vorbeilegte, hätte sich bestimmt auch niemand über den Spielausgang beschwert.

 

Für Eidertal spielten und siegten: Elias, Annaleen, Selim, Akar, Liam, Hannah, Leon K, Leon P, Luca, Mika (TW), Maxim und Felix

 

 

GB

26.05.2018

VL gegen die SG Probstei

Ergebnis: 2:0 (1:0)

 

....endlich mal wieder ganz oben auf dem Treppchen....
....endlich mal wieder ganz oben auf dem Treppchen....

20.05.2018

1.Ryan Cup

Ergebnis: Platz 1

Die erste Ausgabe des Ryan Cups für D-Junioren beim VFR Neumünster bescherte der SpVg Eidertal Molfsee neben dem VFB Lübeck, den TSV Kronshagen, die SG Wacken, Aabenraa BK und den Gastgeber, den VFR Neumünster als Gegner in der Gruppenphase. Mit nur einem Gegentor bei nur einem verlorenen Spiel gegen Aabenraa BK, zog Eidertal mit vier Siegen in das Finalspiel gegen die Kaltenkirchener TS ein. Diese setzten sich zuvor gegen Heiligenstedten, Holstein Kiel, Stockelsdorf, Tungendorf und die Polizei SV Union Neumünster durch. Durch Tore von Leon K und Liam konnte sich Eidertal auch gegen Kaltenkirchen behaupten und ging verdient als Sieger des Turniers (2:0) vom Platz.
Maßgeblich zum Turniergewinn trugen bei: Elias, Annaleen, Selim, Liam, Simon (TW), Hannah, Leon K, Akar, Leon P, Mika (TW), Luca und Felix

 

GB

 

 

 

Luca erzielt das 0:1 für Eidertal
Luca erzielt das 0:1 für Eidertal

05.05.2018

VL beim TSV Kronshagen

Ergebnis: 1:4 (0:1) für Eidertal

Eidertals 05er befinden sich aktuell, trotz der Niederlage gegen die KSV, in einem erfreulichen Aufwärtstrend. Zeit deshalb, gegen den lange Zeit in der Verbandsliga Nord-Ost führenden TSV Kronshagen, Punkte gut zu machen. Auch wenn das Spiel 19 Minuten alt werden mußte, bis sich etwas am Spielstand änderte, war schon früh erkennbar, wohin die Punkte an diesem Tag gehen sollten. Luca machte mit seinem strammen Schuss ins lange Eck nach einer Ecke von Liam den Anfang (0:1). Während unsere 05er weiterhin das Spiel im Griff hatten, gab es in der ersten Hälfte noch eine Chance für den TSVK nach einem missglückten Rückpass, die aber Mika toll parierte und eine Chance durch Liam, knapp am Tor vorbei. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Liam nach einem langen Zuspiel von Luca auf 0:2 (32.Minute) und gerade einmal 3 Minuten später Leon P auf 0:3, nachdem er sich mit dem Ball durch die Abwehr des TSVK tankte und unten links am Torwart vorbei einschob. In der 42.Minute schaffte der TSVK den Anschluss zum 1:3 als nach einem Freistoß, der Ball den Weg durch die Eidertaler Abwehr fand und der Schuss aus spitzem Winkel an Simon vorbei im Netz landete. Quasi mit dem Schlusspfiff lenkte Elias die Flanke von Leon P, zum hochverdienten 1:4 Endstand ins Kronshagener Tor.

Gespielt hatten: Elias, Annaleen, Liam, Simon (TW), Hannah, Akar, Leon P, Mika (TW,Feld), Luca, Maxim, Jakob und Felix

 

GB

 

 

03.05.2018
VL gegen die KSV Holstein

Ergebnis: 3:4 (1:4)

Abgesehen von den ersten 10 Minuten der Begegnung, hat Eidertal eine sehr solide Leistung gezeigt und Holstein am Ende doch sehr in Bedrängnis gebracht.

Die 5:0 Hinspielpleite musste unbedingt relativiert werden. Das ist Eidertal auch sehenswert gelungen; wenn man, eben von dieser 10 minütigen Anfangsphase absieht, in der unsere 05er wohl noch in der Kabine weilten. Bereits in der 3.Minute brachte ein erster, gefährlicher Angriff der KSV über Rechtsaußen das 0:1 für die Gäste und gerade einmal 4 Minuten später durch einen Nachschuß nach einem Pfostentreffer sogar die 0:2 Führung. Die klar spielbestimmende Mannschaft zu diesem Zeitpunkt war zweifelsohne Holstein. Dann war da aber plötzlich Jude, der in der 11.Minute flach am Torwart vorbei zum 1:2 Anschlusstreffer einnetzen konnte und den Weckruf setzte. Während Liam in der 17.Minute mit seinem Lupfer zwar den Torwart überlisten konnte, aber das Tor dann doch noch knapp verfehlte, nutzten die Gäste in der 25.Minute die Eidertaler Abwehr-Konfusion im Strafraum zum 1:3. Das 1:4 in der 28.Minute war zu diesem Zeitpunkt etwas unglücklich, da Eidertal zusehends stärker wurde. In der zweiten Halbzeit knüpfte Eidertal an das Ende der ersten Halbzeit an und hatte bereits in der 35.Minute die nächste Großchance durch Liam, dessen zweiter Lupfer über den Torwart der Holsteiner leider wieder knapp das Tor verfehlte. Ein Angriff in der 18.Minute durch und mit Leon K. verwandelte dieser, nach ein wenig Billiard mit dem Holsteiner Torwart zum 2:4 Anschlusstreffer. Liams 3.Versuch den Torwart mit einem Lupfer zu überlisten wurde in der 54.Minute endlich belohnt und führte zum Endstand von 3:4. Das Spiel war zwar verloren, aber unsere 05er konnten diesmal erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen!

Mit dabei waren: Elias, Liam, Akar, Leon K, Jude, Leon P, Mika (TW), Luca, Maxim, Felix und Jakob

 

GB

 

 

 

der Rotenhöfer Torwart wehrt den Linksschuss von Annaleen gerade noch ab
der Rotenhöfer Torwart wehrt den Linksschuss von Annaleen gerade noch ab

28.04.2018

VL gegen TUS Rotenhof

Ergebnis: 4:2 (1:1)

Einiges vorgenommen hatten sich unsere 05er für das heutige Spiel. Vor allem an der Chancenverwertung musste gedreht werden um nicht wieder so zu enden wie in der letzten Partie gegen Holstein. Leider konnten die Rotenhöfer ihre Taktik der überfallsartigen Konter auch im Rückspiel in Molfsee erneut umsetzen und brachten Eidertal das ein ums andere Mal durchaus in Bedrängnis. Zum Spielverlauf: Ein Fehlpass Eidertals führte zu einem dieser Konter, der dann leider durch ein Foul gestoppt wurde. Der fällige Freistoß wurde unhaltbar für Mika vom eigenen Mann ins rechte obere Eck zur 0:1 Führung der Gäste in der 3.Spielminute abgefälscht. In der Folge boten sich jeweils zwei gute Chancen beider Teams bevor Eidertal nach einem Foul an Felix, durch den darauf folgenden Freistoß von Luca, ebenfalls zum Torerfolg kommen konnte (1:1 in der 18.Minute). Durch zwei weitere Großchancen durch Felix (24. Minute) und Maxims Fernschuss (29.Minute) war das Ergebnis zwar etwas zu knapp für Eidertal ausgefallen, aber gemessen an der Chancenverwertung der vergangenen Spiele und der ständigen Gefahr unseres Gegners aus Rotenhof durchaus akzeptabel. Die erste Chance der zweiten Hälfte hatte der eingewechselte Jude nach Zuspiel von Liam in der 33.Minute. 3 Minuten später konnte Liam dann endlich die Eidertaler Führung nach einem Zuspiel mit der Hacke durch Jude erzielen (2:1 in der 36.Minute). Liam bedankte sich in der 41.Minute mit einem perfekten Steilpass auf Jude, der den Rotenhöfer Torwart aussteigen ließ und zum 3:1 erhöhte. Geschenke sollten an diesem Tag von Eidertal aber auch wieder verteilt werden und so fand ein Rückpass zu Mika irgendwie seinen Weg ins Eidertaler Tor zum spannungssteigernden 3:2 Anschluss der Gäste. Während in der 44.Minute Liam eine weitere Chance nach Zuspiel durch Hannah hatte, kamen die Gäste in der 48.Minute noch einmal gefährlich vor das Eidertaler Tor. Mika war mit seinen Fingerspitzen dafür verantwortlich, dass der Ball doch noch den Weg am Tor vorbei fand. In der 50.Minute hatte Annaleen die nächste Chance mit einem Linksschuss, den der gut aufgelegte Rotenhöfer Torwart erst im Nachfassen entschärfen konnte. Die 54.Minute war es, als ein Eidertaler Angriff mit zunächst pariertem Torschuss durch Hannah, von Annaleen im Nachschuss zum 4:2 Endstand abgestaubt werden konnte.
Sensationell an diesem Tag und unbedingt erwähnenswert war die Leistung des, für den nicht erschienenen, angesetzten Schiedsrichter, eingesprungenen Ersatzschiedsrichters aus Eidertals eigener Jugend (ebenfalls ein 05er).
Es spielten für Eidertal:  Annaleen, Liam, Simon (TW), Hannah, Akar, Jude, Leon P, Mika (TW), Luca, Maxim, Jakob und Felix

 

GB

 

 

 

18.04.2018

VL bei der KSV Holstein

Ergebnis: 5:0 (3:0)

Die ein oder andere vielversprechende Eidertaler Angriffschance wurde in der wichtigen Frühphase des Spiels, durch einige, nicht nachvollziehbare Freistoßentscheidungen des Schiedsrichters, unterbunden. Dieser entschied regelmäßig auf Foul gegen Eidertal, sobald ein KSV-Spieler über die eigenen Beine stolperte, oder sich nach Ballverlust einfach fallen ließ. Das desaströse Eidertaler Ergebnis daran fest zu machen wäre aber zu einfach. Tatsächlich waren es die Chancen unserer 05er, die erneut nicht in Tore umgesetzt wurden. Zu alle dem kam noch ein Eigentor und eine Einladung der Defensive, die erfolgreich vom Gastgeber verwertet wurde. Dabei war am Eidertaler Spiel nicht alles schlecht. Das Zweikampfverhalten, die Abwehrarbeit und der Spielaufbau konnte sich, verglichen mit unserem Gegner, über weite Strecken des Spiels sehen lassen; -allein der erfolgreiche Vollstrecker vor dem Tor der KSV hat gefehlt um das ansonsten sehr faire Spiel beider Mannschaften in eine andere Richtung zu lenken.

Gespielt hatten: Elias, Annaleen, Selim, Liam, Bjarne, Hannah, Jude, Leon P, Mika (TW), Luca, Maxim und Felix

 

GB

 

 

 

Selim per Freistoß zum 3:1
Selim per Freistoß zum 3:1

24.03.2018

VL gegen den TSV Neudorf-Bornstein

Ergebnis: 3:2 (2:1)

Die erste Halbzeit in dem Verbandsligaspiel auf unserem Kunstrasen begann mit einem Anlaufen auf das Tor der Gäste. In den ersten 9 Minuten hatte Eidertal insgesamt 6 gute Möglichkeiten ein Tor zu machen. Darunter war in der 8.Minute tatsächlich auch ein Tor durch Bjarne, welches jedoch vom Schiedsrichter zu Unrecht wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. So kommt es, wie es kommen muss, wenn die eigenen Chancen nicht genutzt oder gegeben werden: In der 10.Minute schaffte es Neudorf-Bornstein einmal vor unser Tor und der Ball war drin! Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt! Als wäre nichts gewesen ging es in der Hälfte der Gäste mit dem Spiel weiter. In der 26.Minute eroberte sich Leon P an der Strafraumgrenze den Ball und zirkelte gerade durch die gegnerische Abwehr, als ihn ein Neudorfer Abwehrspieler klassisch über die Klinge springen ließ. Der darauffolgende unstrittige Elfmeter wurde sicher von Annaleen, zum mehr als verdienten Ausgleich, verwandelt. Kurz nach dem Wiederanstoß der Gäste konnte Felix den Ball aus 12 Metern an den linken Innenpfosten setzen und zum 2:1 erhöhen. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel doch deutlich und Neudorf-Bornstein verschaffte sich etwas mehr Spielanteile, ohne wirklich gefährlich zu werden. Ein Freistoß für Eidertal nach Foul an Selim, verwandelte dieser höchstpersönlich mit einem sehenswerten Schuss in die linke obere Ecke zum zwischenzeitlichen 3:1. Zwei Minuten später jedoch nutzten die Neudorf-Bornsteiner deren gefühlte dritte Torchance zum zweiten Tor, nachdem Simon eigentlich den Ball schon abgewehrt hatte. So wurden die letzten 7 Minuten des Spiels dann doch noch einmal spannend. Außer einer weiteren Chance durch Selim in der 56.Minute durch einen Pfostenschuss, sollte aber nichts mehr in dem Spiel passieren.

Summa summarum war das Ergebnis gemessen am Spielverlauf zu knapp.

Die Eidertaler „Elf“: Elias, Annaleen, Selim, Liam, Simon (TW), Bjarne, Akar, Hannah, Leon P, Maxim, Felix und Jakob

 

GB

 

 

 

11.03.2018

VW-Masters gegen Kaltenkirchener TS

Ergebnis: 0:1 (0:0)

Die Auslosung zum VW-Junior Masters bescherte Eidertals 05ern ausgerechnet den Tabellenführer der Verbandsliga Süd-West, die D1 der Kaltenkirchener Turnerschaft,  gegen die sich Eidertals Spielebilanz immer noch sehr dürftig darstellt. Eidertals 05er nahmen den Kampf von der ersten Minute des Spiels an und ließen den Gästen kaum Raum zur Entfaltung. Kaltenkirchens bisher erfolgreiche Taktik wurde von Eidertal effektiv unterbunden. So sehr sich Kaltenkirchen auch bemühte, kamen sie in der ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor Eidertals Tor. Eidertal wiederum versuchte sein Glück mit blitzschnellen Kontern und erarbeitete sich im Verlauf des Spiels doch die klareren Torchancen, war dann jedoch im Abschluss zu harmlos oder unglücklich (Pfosten). Kaltenkirchens zweite große Chance im ganzen Spiel war dann leider prompt im Netz zum spielentscheidenden Treffer in der vorletzten (!) Spielminute. Zwei unterschiedliche Spielanlagen trafen aufeinander und egalisierten sich über weite Teile der Partie mit dem glücklicheren Ende für Kaltenkirchen. Ein Leistungsunterschied wie in den vergangenen Spielen war diesmal jedoch nicht mehr auszumachen.
Für Eidertal dabei: Annaleen, Selim, Liam, Bjarne, Hannah, Akar, Jude, Leon P, Mika(TW), Maxim und Felix

 

GB

 

 

 

heute dem Gegner meist einen Schritt voraus und dann noch erfolgreich zum 1:0  -Leon Kolboom
heute dem Gegner meist einen Schritt voraus und dann noch erfolgreich zum 1:0 -Leon Kolboom

10.03.2018

VL gegen den TSV Selent

Ergebnis: 2:0 (2:0) für Eidertal

Mit einer soliden Leistung egalisierten unsere Jungs und Mädchen die unglückliche 4:2 Hinspielniederlage gegen den TSV. Dieser konnte seine Taktik der hohen, weiten Bälle in die schnelle Sturmspitze diesmal nicht umsetzen, weil Eidertal hierzu keinerlei Raum frei gab. Da nutzte dem TSV auch kein verzweifelter Positionswechsel in der Offensive etwas. Auf der anderen Seite kombinierte sich Eidertal immer mal wieder gefährlich vor das Selenter Tor, wo der Torwart am Ende Schlimmeres verhinderte. Absolut verdient waren deshalb die beiden einzigen Treffer des Spieles durch Leon K. In der 22.Minute und Akar in der 29. Minute.

Mitgespielt haben: Elias, Annaleen, Selim, Liam, Bjarne, Hannah, Akar, Leon K, Leon P, Mika (TW), Maxim und Felix

 

GB

 

 

 

Eidertal und die KSV vor dem "beliebten" Sechsmeterschießen
Eidertal und die KSV vor dem "beliebten" Sechsmeterschießen

03.03.2018

Hallenkreismeisterschaft Endrunde

Ergebnis: 4.Platz

Es war kein guter Tag für den Eidertaler Hallenfussball. Nachdem unsere E-Jugend am Vormittag mit dem 5.Platz bereits hinter den Erwartungen zurückblieb, konnte es unsere D1 mit dem 4.Platz auch nicht viel besser machen. Und dies, obwohl das Niveau der Spiele doch sehr limitiert war. Dass es in dieser Endrunde aber nicht ganz so leicht werden würde gegen die anderen Mannschaften erfolgreich zu sein, war schon klar; -wie sich unser Team jedoch die Spiele letztendlich auch noch selbst schwer machte und deshalb auch verdient nur im Mittelfeld landete, war so nicht geplant. Vielleicht gab es zu viele Vorschusslorbeeren nach der Vorrunde!? Das Halbfinale wurde von Eidertal dank zwei knappen 1:0 Siegen gegen den Suchsdorfer SV und den Heikendorfer SV zwar erreicht, dort war dann jedoch gegen die KSV im Sechsmeterschießen Schluss. Im letzten Spiel um Platz 3 konnte der TSV Russee dann auch noch ein frühes Führungstor über die Zeit retten. Wir gratulieren an dieser Stelle der KSV Holstein und dem jungen Jahrgang für den verdienten Titel.
Für Eidertal taten sich schwer: Elias, Annaleen, Selim, Liam, Simon (TW), Hannah, Leon P, Mika (TW), Maxim, Felix und Jakob

 

GB  

 

 

 

25.02.2018

Freundschaftsspiel gegen den SVT Neumünster

Ergebnis: 4:3 (2:2)

In einem spannenden Freundschaftsspiel unter fast irregulären äußeren Bedingungen konnte sich Eidertal knapp mit 4:3 Toren gegen den SVT Neumünster durchsetzen. Dies auch dank Jude aus unserer D2, der die Mannschaft auf 9 Spieler komplettierte und dann noch den ersten Eidertaler Treffer zum 1:2 Anschluss erzielte. Zum Glück gibt es nach aktuellem Kenntnisstand keine Frostbeulen bei den Spielern zu beklagen.

 

GB

 

 

 

 

Das 1:0 für Eidertal durch Hannah nach Vorarbeit von Felix gegen den Turniersieger SV Lurup
Das 1:0 für Eidertal durch Hannah nach Vorarbeit von Felix gegen den Turniersieger SV Lurup

17. und 18.02.2018
Turnierwochenende in Henstedt-Ulzburg und Rostock

Ergebnis: 5.Platz von 7 und 6.Platz von 12

Am Samstag folgte ein Teil unserer 05er der Einladung zum Hallenturnier der D-Jugend nach Henstedt -Ulzburg. Erneut zeichnete sich Eidertal in den absolvierten 6 Spielen durch seine, mittlerweile fast beständige Unbeständigkeit aus. Dazu passt, dass Eidertal dem ansonsten verlustpunktfreien Turniergewinner Eichholzer SV dessen einzige Niederlage in dem Turnier bescheren und ihn, so O-Ton des Trainers, „an die Wand spielen“ (4:1) konnte, aber am Ende unseren 05-ern trotzdem nur der 5. Platz von 7 Mannschaften übrig blieb. Gegner waren: 2x Henstedt-Ulzburg (4. und 6.), SG Boostedt (7.), SV Tungendorf (3.), SV Eichede (2.) und Eichholzer SV (1.)

Gespielt hatten: Akar, Leon K, Leon P, Luca, Maxim, Mika (TW) und Selim.

 

Am Sonntag ging es dann in etwas veränderter Besetzung nach Rostock zum Hallenturnier des Rostocker FC. Gespielt wurde in zwei Gruppen a. 6 Mannschaften. Wie sich im Turnierverlauf herausstellte, hatte Eidertal die schwerere Gruppe mit dem SV Babelsberg und dem SV Lurup erwischt, die beide am Ende auch das Finale unter sich ausmachten. Überraschender Weise lieferten an diesem Tag unsere 05er eine beeindruckend konstante Leistung auf hohem Niveau über das komplette Turnier. In wahnsinnig schnellen Spielen wurde der Kampf um den Spielgewinn von allen Eidertalern angenommen. Vor allem unsere Spiele gegen den Turniergewinner SV Lurup (2:4 Niederlage nach einer 2:0 Führung) und gegen den Zweiten, SV Babelsberg (0:1), nötigen trotz Eidertaler Niederlagen größten Respekt ab. Die zwei Spiele hätten durchaus auch gewonnen werden können. Am Ende schlug ein 6. Platz von 12 Mannschaften zu Buche. Ein Dank geht noch an Josias aus unserer D2, der unseren kranken Simon an diesem Tag zwischen den Pfosten sensationell vertrat.

Tabelle: SV Lurup, SV Babelsberg, Hertha 03 Zehlendorf, Wedeler TSV, FC Hansa Rostock, SpVg Eidertal Molfsee, 1.FC Neubrandenburg, TSV Glinde, SC Staaken, Rostocker FC, MSV Pampow, Nyköbing FC (DK)

Mit dabei waren: Annaleen, Felix, Maxim, Luca, Hannah, Leon P, Akar und Josias (TW) 

 

GB

 

 

 

10.02.2018

Futsal Hallenkreismeisterschaft Kiel Vorrunde

Ergebnis: Platz 1

Eidertal wurde der Favoritenrolle in dieser Vorrunde zur Kieler Hallenkreismeisterschaft im Futsal gerecht. Außer der TSV Russee konnte kein Gegner unsere 05er an diesem Tag gefährden. Mit 4 Siegen, 14:0 Toren und 12Punkten darf Eidertal als einzige, verlustpunktfreie Mannschaft der Vorrunde in die Endrunde am 03.März einziehen. Diese wird dann ganz andere Aufgaben an unsere 05er stellen.

Dabei waren: Elias, Annaleen, Liam, Selim, Simon (TW), Hannah, Leon P, Mika (TW), Lena, Maxim und Felix

 

GB